Streit. Immer und immer wieder. Und jedes Mal zerreißt es dir dein Herz. Du fühlst dich hilflos, missverstanden und vielleicht schämst du dich sogar vor Euren Freunden? Du hast das Gefühl, du bist der / die Blöde, der / die für das Theater verantwortlich gemacht wird? Schließlich forderst du ja. Und anscheinend wird es von kaum jemanden verstanden.

Weiterleitung zur Chatwebseite

Deine Gefühle

Du bist durch den Wind, fragst dich immer wieder nach dem Sinn. Ob es überhaupt noch klug ist, diese Beziehung fortzuführen und was ist, wenn du es beendest. Ihr dreht euch im Kreis, du hast tagelang Liebeskummer.. denn so lange dauert es, bis ihr nach einem Streit irgendwie wieder die Kurve bekommt.

Deine Arbeit schleift in der Zeit, weil du den Streit einfach nicht beiseite schieben kannst. Du passt nicht auf, hörst nicht zu und kannst nur noch an den Streit denken.

Um was geht es in diesen Streitereien?

Wichtig ist, dass du für dich klärst um was es wirklich bei den Streitereien geht. Ist es vielleicht etwas, was essentiell für die Beziehung ist? Für das Grundgerüst? Oder ist es etwas, wo man sich einig werden kann – aufeinander zugehen und Kompromisse schließen kann?

Diese Frage musst du dir ganz klar stellen und beantworten. Denn diese entscheidet über euren weiteren Beziehungsstatus.

Ist der Grund eures Streits etwas, was das Grundgerüst eurer Beziehung ausmacht, dann müsst ihr das Problem mit einem Kompromiss beseitigen können. Denn ohne dem, werdet ihr nie im Einklang miteinander leben können. Eine Trennung wäre in dem Fall die bessere Lösung!

Ist es etwas, was nicht an eurem Grundgerüst rüttelt? Dann überlege dir, wie weit du deinem Partner / Partnerin entgegenkommen kannst. Ob diese ständigen Streitereien es wert sind, die Beziehung zu gefährden. Setze dich mit deinem Partner / deiner Partnerin zusammen, lasst euch ausreden und klärt wie wichtig, was für den anderen ist. Schaut gemeinsam, wie ihr das Problem lösen könnt – ganz in Ruhe.

Bekommt ihr es wieder hin?

Ich kenne das selber, wenn man total hochfährt und nur noch rot sieht. Aber ist es das wert? Bringt es dich weiter? In den meisten Fällen nicht.

Meistens hilft es, wenn man dem anderen in Ruhe, aber ganz klar, sagt was man fühlt, was man sich wünscht und was sich bitte ändern soll. Und wie man sich im Streit fühlt. Denn dann schaltet der Gegenüber nicht auf Durchzug, sondern hört dir vielleicht aufmerksam zu.

Wenn du das Gefühl hast, dass du bei deinem Partner / deiner Partnerin einfach nicht runter fahren kannst und du ohne Ende aufgewühlt bist, dann solltest du dir grundsätzlich Gedanken darüber machen, ob ihr zusammenpasst.

Meine bisherigen Erfahrungen zeigen, dass genau die Beziehungen, die mich sehr aufgewühlt haben und mich von meinem Alltagsleben abhielten, genau die falschen für mich waren.

Wir hatten nicht die gleiche Wertvorstellungen, die gleichen Grundbedürfnisse, unterschiedliche Einstellung zu grundsätzlichen Beziehungsangelegenheiten. Dies führte immer wieder zu Streit, der mein Herz zerriss.

Mein Großer Tipp: Horche in dich, mach dir klar, was du dir von einer Beziehung wünscht und ob deine jetzige Beziehung diese Wünsche erfüllen kann.

Über den Autor

Durch meine Erfahrungen, meine Stärke, meinen Entscheidungen und meinen Weg zu meiner jetzigen Stärke, möchte ich anderen Beiseite stehen und ihnen helfen ihrem Gedankenkarussel zu entfliehen. Meine Persönlichkeit ist geprägt von Hoch und Tiefs. Gerade die Tiefs in Beziehungen haben mich zu der starken Person gemacht, die ich heute bin. Einschneidende Erlebnisse haben mich dazu gezwungen, mich mit mir selbst und mit dem Thema Beziehung auseinanderzusetzen. Ich musste mich entscheiden ob ich mit einem hängenden Kopf oder aber erhobenen Hauptes meinen Weg weitergehe.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.