Liebeskummer ist gerade  nach einer frischen Trennung nach einer längeren Beziehung besonders quälend. Hier finden Sie Tipps zum Umgang mit Liebeskummer.

Fast jeder kennt dieses Problem und nahezu jeder hat schon mal darunter gelitten: Liebeskummer!

Achten Sie auf die Symptome bei Liebeskummer

Liebeskummer ist eine wirklich sehr ernst zu nehmende Angelegenheit, denn oft verliert man die Kontrolle über sich und seine Gefühle. Die Symptome sind vielfältig, viele können kaum mehr schlafen,  nichts mehr essen, flüchten sich in Alkohol, rauchen viel zu viel und lassen sich total gehen.

Oftmals können von Liebeskummer geplagte Menschen mit dem Schmerz gar nicht umgehen und kommen oft auf dumme Gedanken an deren Ende auch das Stalking stehen kann.

Hilfreich ist es immer sich bei Liebeskummer mit der Thematik auseinanderzusetzen und regelrecht an sich zu arbeiten um diese Trauer besser bewältigen zu können. In Ruhe darüber nachzudenken, mit Freunden zu reden, darüber schreiben, oder die Wut beim Sport raus zulassen sind nur ein paar Mittel die helfen können die quälende Zeit nach einer Beziehung und dem Liebeskummer besser zu bewältigen.

Suchen Sie sich neutrale Hilfe bei Liebeskummer

Sehr oft ist es aber auch ratsam jemand „Neutrales“ jemanden der weder einen selbst noch die ganze Thematik kennt zu dem Thema zu befragen, da Freunde oftmals nicht den Neutralen Blick für die Situation haben.

Im Internet gibt es bereits viele Möglichkeiten sich mit dem Thema Liebeskummer intensiv auseinander zu setzen aber oftmals fehlt der professionelle Ansatz zur Hilfe. Nur wer sich mit dem Liebeskummer auseinander setzt, wer den Schmerz kommuniziert und offen mit seiner Trauerarbeit umgeht findet Erleichterung.

Berater können bei Liebeskummer helfen

Professionelle Liebeskummer Berater und Coaches sind ausgebildet in der Bewältigung der schmerzlichen  Zeit nach einer Beziehung. Freunde können helfen, meist fehlt allerdings ein psychologischer Hintergrund um dem unter Liebeskummer leidenden produktiv und konstruktiv helfen zu können. Mit unserem Tipps und Hilfe von Christina Schramm erhalten Sie neue Impulse, neue Ansätze und neue Energie um nach dem erfolgreichen Bewältigen der Zeit nach einer Beziehung wieder den Weg zu einem glücklichen, selbstsicheren Single zu finden, der wieder Spass am Leben hat und neugierig auf spannende Begegnungen sein wird.

2 Responses

  1. Mike

    Ein guter Artikel. Ein Psychologe macht durchaus Sinn nach einer Trennung. Doch wer hat den Mut bei einem aufzutauchen und seine „schwäche“ zu offenbaren? Denn schließlich hat man zu diesem Menschen weder Bezug, noch hat man ihn in der Regel nie im Leben gesehen. Nach wirklich sehr schmerzhaften Trennungen, kann ich nur sagen das der beste Freund einem am meisten in dieser Situation geholfen hat. Nicht nur, das er mich oft abgelenkt hat von dem Herzschmerz, Nein, viel wichtiger war, das er mich auch oft davor bewahrt hat blödes Zeug zu machen wenn man ein Glas zuviel getrunken hat.

    Antworten
    • Anne

      Hallo Mike!
      Da hast du natürlich Recht, der beste Freund, die beste Freundin oder die Familie helfen einem oft am meisten. Manchen reicht dieses jedoch nicht, bzw. haben sie vielleicht nicht die Möglichkeiten. Da kann eine objektive Meinung manchmal Wunder wirken.

      Liebe Grüße

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.