Deine Frage:

„Hilfe….ich will auch endlich abschließen….aber wie…
Immer wieder lasse ich kontakt zu..immer wieder werde ich verletzt…
Wie schaffe ich es endlich mich ganz von ihm zu befreien ????“
Gruß Susa


Liebe Susa,

wie man es schaffen kann, sich endlich zu trennen. Diese Frage bekomme ich immer wieder gestellt. Deshalb habe ich mich entschlossen, sie gleich in unsere Liste der „Häufig gestellten Fragen“ aufzunehmen.
Da ich im Herzen Coach bin, werden Fragen bei mir natürlich zwar beantwortet, doch werde ich auch Dir/Euch Fragen stellen. Ich habe immer wieder erlebt, wie die richtige Frage bei jeder Person einen inneren Domino Effekt in Richtung Klarheit auslösen kann. Man muss nur mutig sein und sich seinem Liebeskummer stellen.

Aber nun erstmal zu Deiner Frage

Viele schätzen Ihre Situation falsch ein.
Wie man sich am besten von „ihm befreit“ hängt davon ab, was der Grund dafür sein könnte, dass man es nicht einfach tut!
Das mag erstmal seltsam und simpel klingen, aber es heißt schlichtweg, dass man erstmal sein eigenes Problem genau erkennen können muss. Das ist schon deshalb sehr schwer, weil unser Gehirn es nicht gerne zugibt, dass man etwas nicht alleine schafft. Das nennt Cordelia Fine in ihrem Buch „Wissen Sie, was Ihr Gehirn denkt?“, das Eitle Gehirn. Menschen neigen zu Schönfärberei und übermäßigem Optimismus. Das ist normal und in Maßen sogar gesund. Wer immer alles sehr realistisch einschätzt und der Wahrheit über sich selbst und seiner Umwelt sehr nahe kommt, der gilt übrigens als klinisch depressiv. (S.22)
Was ich damit sagen will ist erst einmal, dass Du wahrscheinlich nicht von ihm los kommst und immer wieder den Kontakt zulässt, weil Du die Situation einfach falsch einschätzt.

Freunde und Familie um eine Einschätzung bitten

In diesem Fall hilft es, Deine Freunde und Deine Familie um eine Einschätzung zu bitten. Und jetzt bitte zweimal lesen und laut wiederholen. Höre ihnen zu! Es sind Menschen, die Dir nahe stehen und sich um Dich sorgen.

Welche Gefühle tauchen auf?

Auch, wenn Du vielleicht nicht hören willst, was sie sagen, denke zumindest darüber nach. Und achte auf die Gefühle, die Du in Deinem Körper wahrnehmen kannst. Wird Dir heiß, willst Du weglaufen oder um Dich schlagen? Dann bist Du vielleicht wütend? Wenn ja, auf was oder wen? Wer verletzt Deine Grenzen oder erfüllt nicht Deine Wünsche? Wirst Du still und möchtest weinen? Wenn ja, wer oder was macht Dich traurig? Hat Dein Exfreund Dir eine Zukunft versprochen, so wie Du sie Dir erträumst mit Hochzeit, Kind und was auch alles für Dich dazugehören mag? Vielleicht könntest Du schon ohne IHN auskommen, aber Du willst vielleicht Deine Hoffnung und Träume noch nicht aufgeben, die mit der Beziehung verbunden sind. Besonders Frauen, die latent ihr biologische Uhr ticken hören tun sich sehr schwer endlich mit einer Beziehung abzuschließen und sich zu trennen. Die Hoffnung ist einfach zu stark.

Hoffnungen, Träume und Stress

Besonders gefährdet sich an eine Beziehung zu klammern und sich nicht zu trennen, sind Frauen, die unter sehr starkem Stress stehen. Der Stress sorgt dafür, dass man emotional dünnhäutig wird. Man hat weniger Selbstbewusstsein und ist nicht so optimistisch, dass alles gut wird und man schon bald einen neuen und besseren Partner finden wird.

Kindheit

Ein weiterer Grund ist auch, dass man dieses Verhalten in der Kindheit „gelernt“ hat. Es kann sein, dass man die Beziehung der Eltern so erlebt hat, dass immer einer von beiden irgendwie „nicht da“ war. Durch viel Arbeit, durch emotionale Unnahbarkeit u. v. m., dadurch verwechseln manche das Gefühl, was auftaucht, wenn sie innerlich irgendwie aufgewühlt sind, mit Schmetterlingen im Bauch. Eine Liebe, die mehr auf echter Zuneigung und zärtlichen Gefühlen basiert, als auf der sehr tief im unbewussten vergrabenen Angst davor verlassen zu werden, fühlt sich meist fast langweilig, sehr ruhig und geborgen an. Und damit fremd. Wer den „Kick“ der Aufregung braucht, der sollte seine kindlichen Prägungen erforschen.

Narzissten und sonstige manipulative Partner

Und zu guter Letzt: Es kann die selbstbewussteste Person emotional überfordern, wenn sie das Pech hat, an einen Partner mit einer Persönlichkeitsstörung zu geraten. Der Klassiker ist in diesem Fall der Narzisst. Diese Menschen sind manipulativ und spielen immer wieder mit der Hoffnung. Sie schmeicheln ihren Partnern und ziehen sie an sich, nur um sie dann abrupt fallen zu lassen. Da „normale“ Menschen nicht damit rechnen, dass solch ein Verhalten unendlich andauert, hoffen sie bei jedem Kontakt, bei jedem neuen Anlauf: Jetzt wird alles gut. Doch leider – mit gestörten Persönlichkeiten – wird es nicht gut. Niemals. Man muss manchmal einfach gegen seine Menschlichkeit handeln und jemand seinem Schicksal überlassen. Man kann nicht jeden retten. Wenn man anfängt, immer mehr an sich zu zweifeln und sein Lachen verliert, dann ist es höchste Zeit sich selbst aufzupäppeln, sich Hilfe zu holen und das Weite zu suchen.

Es gibt hier natürlich viele Mischungen und noch weitere Gründe, aber das sind die Klassiker, die mir in den Gesprächen am meisten begegnen.

Und nun erstmal weg mit dem Stress

Wenn nun der Grund eingegrenzt ist, dann lassen sich auch Wege finden diesen zu beseitigen. Ja, das kann dann wirklich so einfach sein.

Da in solch einer Situation jedoch generell emotionaler Stress vorhanden ist, gilt:

Auf jeden Fall schon mal alle Tipps gegen Stress und für Entspannung zu befolgen.

Also:
Ab zum Sport, in die Sauna, mit dem Haustier kuscheln, mit Freunden treffen und lachen! Und einer meiner Favoriten: Floaten!

Alles Liebe
Christina

(* Wurde von mir hinzugefügt, um Euch das Finden der Themen zu erleichern.)

Über den Autor

Marketing Coordinator
Google+

Hallo, ich bin Ben Müller - In SingleAktiv.de – dem Single Magazin von Singles für Singles berichte ich mit meinem Team über die neuesten Lifestyles und Trends aus den Bereichen Mode, Beauty, Fitness, Wellness, modernes Leben, Reisen, Jobs, Wohnen und geben Tipps bei der Suche nach dem richtigen Partner. Denn für einen aktiven Single kann "Single zu sein" ein sehr schöner Lebensabschnitt sein.

Ähnliche Beiträge